AngebotTeamKontakt 

Die PatientIn

Patientinnen und Patienten werden in ihrer aktuellen Situation ernst genommen: Nach einem Unfall oder einer Erkrankung der Hand Schritt für Schritt den Alltag wieder bewältigen lernen:  unsere ErgotherapeutInnen instruieren und begleiten die PatientInnen anhand von praktischen Beispielen, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

 

Ergotherapie wird ärztlich verordnet und von der Grundkrankenkasse und den Unfallversicherungen getragen. Wir bieten Einzelbehandlungen in der Praxis oder zu Hause.

Qualität und
Erfahrung

Unsere Praxis besteht seit 1995: Wir bilden uns kontinuierlich weiter, gestalten die Handtherapie an vorderster Front mit und sind als Kursleiterinnen, Dozierende an Fachhochschulen und in der Verbandsarbeit tätig.

 

Wir verbinden unsere Erfahrung und theoretischen Erkenntnisse laufen mit den praktischen Kompetenzen und stehen für eine hohe Therapiequalität.

Therapie-
management

Ein klares Therapiemanagement, verbunden mit guter Führung der PatientInnen und Patienten – das ist unsere Grundlage: PatientInnen sollen so rasch wie möglich in ihren Beruf und Alltag zurückfinden.

 

Unsere Handtherapie benutzt dazu fokussierte Mittel und Methoden und vermeidet unnötige Behandlungen.

Zusammenarbeit

Wir pflegen regelmässigen Fachaustausch mit den HandchirurgInnen und andern Zuweisenden: Gemeinsame Fallbesprechungen, direkte Kommunikation mit Kliniken und den entsprechenden Fachpersonen fördern die Behandlungsqualität. Wir legen grossen Wert darauf, mit allen Betroffenden wertschätzend umzugehen, damit der Therapieprozess flüssig und ohne Störungen verlaufen kann.

 

Das Verordnungsformular kann bei uns angefordet werden oder als pdf-Datei heruntergeladen werden PDF


Handtherapie

Die PatientInnen sollen ihre verletzte oder erkrankte Hand so schnell wie möglich wieder gebrauchen und einsetzen: Die Ergotherapie unterstützt darin, leitet sie an, damit tasten, greifen und hantieren möglich und wirkungsvoll sind. Ob es sich um eine Fraktur, eine Beugesehnenverletzung oder eine Nervenläsion handelt: Die Hand und der Mensch benötigen in der Rehabilitation eine Balance zwischen Heilungsruhe und Aktivität.

 

Therapiemassnahmen (Auswahl):

  • gezielter Einsatz der betroffenen Hand zur Bewegungsanbahnung
  • Mobilisation von Gelenken, manuelle Therapie
  • Herstellen von statischen und dynamischen Schienen
  • Training von Alltagsaktivitäten und funktionelle Übungen für die Hand und den gesamten Körper
  • Wundbehandlung, Verbandswechsel
  • Ödembehandlung
  • Narbenmobilisation und Narbenbehandlung
  • Desensibilisierungstherapie
  • TENS-Behandlung bei Schmerz- zuständen
  • Ultraschall- und Compex- behandlungen
  • Nervenmobilisation und Nervengleiten
  • Aufbauendes Kräftigungstraining

Rheumatologie

Die PatientInnen werden instruiert, wie sie ihre Hände gelenkschonend und trotzdem aktiv gebrauchen können. Auch wenn z.B. eine Daumenarthrose nicht geheilt werden kann, so werden doch Schmerzen gelindert: Durch den angepassten Umgang im Alltag, den bewussten Einsatz der Hände in Beruf und Haushalt können die Beschwerden verringert werden.

 

Als Mittel stehen z.B. zur Verfügung:

  • Gezielte Instruktion, wie Gelenke im Alltag schonend eingesetzt werden
  • Anpassen von Schienen und Man- schetten zur Entlastung
  • Hilfsmittelberatung und –Abgabe
  • Spezifische Nachbehandlungen nach Gelenk-Ersatz-Operationen (Interpositionsplastiken)
  • Nachbehandlung nach Resektionen oder Arthrosen

Unser Team besteht aus drei diplomierten ErgotherapeutInnen und einer

Sekretärin. Sporadisch arbeiten PraktikantInnen der Fachhochschule Winterthur

mit in unserer Therapie.

Berufserfahrung/Tätigkeiten (Auswahl):

 

  • Diplom Ergotherapeutin HF 1987
  • Leitende Ergotherapeutin Inselspital Bern, Handchirurgie
  • Dozentin/Schulteammitglied Schule für Ergotherapie Biel
  • Seit 1996: Führen der Ergotherapie Seeland (früher: Ergotherapie Balance, Biel)
  • MAS Supervision/Organisations- beraterin BSO
  • Seit 2015: Geschäftsleitung der «Praxis für Handtherapie» in Bern
– Mehr

Publikationen:

 

  • 2012: «Schienenbehandlung in der Handtherapie» (Buch)
  • 2008: «Klientenzentrierung in der Handtherapie» (Buchkapitel)
  • 1991: «Schienenbehandlung an der Hand» (Buch)

Weitere Tätigkeiten:

 

  • Modulverantwortliche und Dozentin an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW
  • Workshopleiterin für Kurse in Handtherapie
  • eigenes Beratungsbüro in Biel (Supervision, Coaching, Organisationsberatung)

Berufserfahrung/Tätigkeiten:

 

  • Zertifizierter Handtherapeut
    seit 2013 (CAS)
  • Diplom Ergotherapeut 1997 Bsc
  • Kantonsspital Olten 2006 – 2017
  • SRK Burgdorf 2002 – 2006
  • Zieglerspital 1997 – 2002
  • Seit 2017 in der Handtherapie Bern

Berufserfahrung/Tätigkeiten:

 

Berufserfahrung/Tätigkeiten:

 

  • Dipl. Detailhandelsfachfrau EFZ 2008
  • Seit 2016 in der Handtherapie Bern

Wir freuen uns sehr, Sie bei uns in der Berner Praxis zu begrüssen.

Zusätzlich betreuen wir seit 20 Jahren PatientInnen in unserer Stammfiliale in Biel:

Ergotherapie Seeland

Kontakt

Handtherapie Bern, Praxis für Ergotherapie
Esther Bohli (dipl. Ergotherapeutin)
Monbijoustrasse 73, 3007 Bern
Tel. 031 371 03 31, Fax 031 371 03 32
info@handtherapie-bern.ch

PatientInnenanmeldungen oder verschieben von
Therapiedaten werden nicht per Mail angenommen!

logo-mini

 
This site was designed by flat graphics & communication and programmed by About Blank Design Office.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

AkzeptierenMehr infos